Ausstellung von Rebekka Ax in der Kirche St. Simeonis

Unter dem Titel „Rotes Tuch“ beschäftigt sich die Künstlerin und Vertretungslehrerin Rebekka Ax auf Ölgemälden mit der unterschiedlichen Wirkung von Rottönen. Die Kompositionen und Porträts aus den letzten Jahren der Künstlerin sind noch bis zum 11. Oktober 2019 in St. Simeonis zu sehen.

Die Motive für ihre gegenständlichen Arbeiten sind Momentaufnahmen aus dem Leben, fasst die Künstlerin zusammen. Landschaftsbilder entstehen direkt in der Natur, wie bei den Impressionisten also, die Porträts vor dem Modell. Sie arbeitet klassisch mit Ölfarben auf Leinwand. 

19Ax.JPG