„Und wer rettet mich?“ – Autorenlesung mit Stefanie Neeb

Eine Abi-Party. Eine brennende Scheune. Und ein fürchterlicher Schrei. Als ...

...Kim aufwacht, hofft, sie, dass alles nur ein fürchterlicher Traum war.

Die aus Minden stammende Autorin Stefanie Neeb las den Schüler*innen der Jahrgangsstufe 9 aus ihrem Jugendbuch „Und wer rettet mich?“ vor. Das dabei entstehende Gefühl, bei dem Brand und den anschließenden Entwicklungen selbst dabei gewesen zu sein, lag nicht nur an den tropischen Temperaturen im Gebäude. Es gelang ihr, mit ihrer fesselnden und wandelbaren Stimme sowie den Themen des Buches – Freundschaft, Vertrauen, der Beziehung zwischen Eltern und Kindern, Liebe…und einer gehörigen Portion Spannung – die Zuhörer*innen zu fesseln.

In den Lesepausen konnten Fragen gestellt werden. Sie erklärte, wie viel von ihr selbst aus ihren Mindener Tagen in dem Buch steckt, welche Aufgabe ein Lektorat hat oder wie die Namen der Protagonisten entstanden. Die Figuren wurden für die Zuhörer lebendig – wie auch für die Autorin während des Schreibprozesses. „Man muss die Menschen, über die man schreibt, genau kennen: Hobbys, Ängste – sogar, was sie in der rechten Hosentasche tragen“, erklärte Stefanie Neeb. Auch, dass man vom Schreiben nicht wirklich reich wird, sondern es immer eine Leidenschaft bleiben wird, die sie antreibt, erläuterte sie dem Publikum.

Das Buch wird – wenn das Votum der Schüler*innen, die das Buch anschließend lesen werden, positiv ausfällt – in einigen Mittelstufenklassen als Lektüre im Unterricht genutzt werden.

csm_kult_2_3d05e452d2.jpg