LK Geschichte (Q2) verabschiedet sich vom LWL-Preußenmuseum

Fast eineinhalb Jahre fand der Unterricht des Geschichtsleistungskurses der Q2 im Museum am Simeonsplatz statt.

Als Abschluss diskutierte der Kurs mit der Leiterin Dr. Sylvia Necker und Philipp Koch (als Gast vom Mindener Museum) über den sog. "Deutschen Sonderweg" und verabschiedete sich damit aus "Schule im Museum - Museum in Schule". Durch diese Kooperationsidee hatte der LK nicht nur einen Unterrichts- und zwei Gruppenräume zum Lernen zur Verfügung, sondern wurde mehrfach von Frau
Necker oder anderen des Museumsteams im Unterricht besucht, forschte an Objekten zum Ersten Weltkrieg, führte zwei Seminartage zur Abiturvorbereitung (mit dem GESW Vlotho) im Museum durch und aß in der
Zeit auch gemeinsam mit der Museumsleiterin in der Rats-Mensa. Sowohl der LK als auch Frau Necker bedankten sich für die gemeinsame Zeit, die beiden in besonderer Erinnerung bleiben wird.
Aktuell führen der Leistungskurs Geschichte der Q1 und der Differenzierungskurs Geschichte-Politik (Jg. 9) die Kooperationsidee fort, die sich kontinuierlich weiterentwickelt, und so Museum und Schule
als Lern- und Begegnungsort miteinander verschmelzen.

SiMMiS_Logo_print_DINA4.jpg